» Zur Anmeldung

Kollegiales Coaching für Doktorand/innen

Zusammen erfolgreich durch die Promotion

Nach einer positiven Aufbruchsstimmung stellen sich im Verlauf der Promotion manchmal Zweifel ein: Bin ich den Anforderungen gewachsen? Ist meine Planung stimmig? Wie gehe ich mit der Fülle an Material um? Interessiert sich mein Betreuer eigentlich für meine Arbeit?
Kollegiales Coaching bietet Ihnen eine Möglichkeit, sich in kleinen Gruppen gegenseitig zu unterstützen: um Arbeitsziele zu erreichen, Hindernisse zu bewältigen, neue Sichtweisen und Lösungen zu entwickeln und Sicherheit im Umgang mit dem eigenen Projekt zu gewinnen.
Was kollegiales Coaching leisten kann:
• Sie finden gemeinsam Lösungen für konkrete Fragestellungen und unterstützen sich gegenseitig bei der Umsetzung.
• Sie bilanzieren den Stand Ihres Projekts und schöpfen daraus Motivation für weitere Schritte.
• Sie erhalten Feedback „von außen“ zu Ihrem Projekt.
• Sie tauschen sich mit anderen Doktorand/innen aus und erweitern dadurch Ihr akademisches Netzwerk.
• Sie erlernen Methoden des Peer-Coachings und verbessern dadurch auch langfristig Ihre Selbstmanagement-Kompetenzen.

Mögliche Themen und Fragestellungen, die im Rahmen des kollegialen Coachings bearbeitet werden könnten.
• Was sind typische Knackpunkte im Promotionsprojekt? Wie kann ich sie meistern?
• Wo liegen Herausforderungen in meinem Arbeitsalltag? Wie gestalte ich ihn sinnvoll?
• Woraus schöpfe ich Kraft? Wie sorge ich für Ausgleich?
• Wie sieht meine aktuelle Projektplanung aus? Was hilft mir, diese auch effektiv umzusetzen?
Nach einem ersten Auftakttreffen und zwei bis drei angeleiteten Treffen arbeiten Sie selbstständig als Coaching-Gruppe weiter.

ACHTUNG: Veranstaltungsdatum = Platzhalter! Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Frau Dr. Schanne an: schanne@uni-heidelberg.de


Veranstaltungsort

Termine nach Vereinbarung; Interessierte wenden sich bitte an die Dozentin: schanne@uni-heidelberg.de


Termine

Samstag, 30.09.2017, 08:00 - 08:00 Uhr


Dozent(in)

Dr. Sita Schanne
Universität Heidelberg, Abteilung Schlüsselkompetenzen


Zielgruppe


Teilnehmerzahl

Max. 6 Personen

Gebühr

15 €

» Zur Anmeldung