» Zur Anmeldung

Krisenmanagement in der Promotion

Viele Promovierende erleben das Promotionsprojekt immer wieder auch als Balanceakt zwischen produktivem Druck und ungesundem Stress. Jede Menge Aufgaben, höchste Ansprüche und knappe Zeit – da kann die eigene Belastungsgrenze schon einmal überschritten werden.

Im Workshop thematisieren wir drei typische Krisen im Promotionsprojekt – und wie man sie vermeidet. Der erste Bereich hat mit überzogenen Ansprüchen und damit verbundenen Ängsten zu tun. Diese Perfektionismusfalle begünstigt beispielsweise Prokrastination und Schreibblockaden. Der zweite Bereich, die Sinnkrise, verbindet sich mit Zweifeln daran, dass das Promotionsprojekt wirklich relevant ist, von anderen als wichtig erachtet wird und für eine gute Karriereperspektive sorgt. Ein dritter Bereich betrifft das Betreuungsverhältnis und die Teamchemie. Fehlende Unterstützung oder gestörte Kommunikation können Stress verstärken.

Auf der Basis des Drei-Säulenmodells der Stresskompetenz diskutieren wir instrumentelle Wege, den Druck zu reduzieren, und reflektieren, welche persönlichen Verstärker Stress verursachen und wie man sie verändern kann.

Der Workshop verbindet Input, Diskussion und Selbstreflektion. Die Teilnehmenden haben reichlich Gelegenheit, eigene Fragestellungen einzubringen und eigene Erfahrungen zu reflektieren.


Inhalte in Stichworten
• Typische Krisen in der Promotion
o Perfektionismusfalle und Prokrastination
o Sinnkrise und Motivationsverlust
o Angespannte Betreuungssituation
• Mechanismen der Stressentstehung und Stressfolgen
• 3 Säulen der Stresskompetenz
o Instrumentelle Stresskompetenz
o Mentale Stresskompetenz
o Regenerative Stresskompetenz
• Transfer: Persönlicher Erste-Hilfe-Koffer zur Krisenabwehr

Methoden
• Theorieinput
• Diskussion und Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe
• Selbstreflexion
• Praxiseinheiten: Einzel- und Kleingruppenübungen


Veranstaltungsort

Seminarzentrum D 2, Raum 1, Bergheimer Straße 58, Eingang Fehrentzstraße


Termine

Mittwoch, 15.01.2020, 09:00 - 17:00 Uhr


Dozent(in)

Dr. Jan Stamm
impulsplus


Zielgruppe


Teilnehmerzahl

Max. 12 Personen

Gebühr

15 €

» Zur Anmeldung