» Zur Anmeldung

Ausgestaltung des eigenen Forschungsprofils

Gerade in Übergangssituationen ihrer wissenschaftlichen Karriere haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vielfach den Bedarf, ihre eigene Position und ihre Kompetenzen zu reflektieren und verschiedene Karriere- bzw. Förderoptionen gegeneinander abzuwägen. Dies gilt besonders beim Übergang zwischen Qualifizierungsphasen bzw. zum Abschluss der Qualifizierung mit Erlangung der Berufbarkeit für eine wissenschaftliche Leitungsposition. Kenntnisse von Forschungs- und Karriereförderungsprogrammen sowie der eigenen Stärken und Interessen sind wichtige Voraussetzungen, um informierte Entscheidungen hinsichtlich der nächsten Entwicklungsschritte zu treffen. Zudem verlangen potenzielle Arbeitgeber und Förderer von Bewerberinnen und Bewerbern immer öfter klar umrissene Beschreibungen ihres Karriere- und Forschungsprofils, um die Passung zu Institution oder Programm überprüfen zu können. Das Coaching-Angebot am zweiten Veranstaltungstag zielt darauf ab, die Teilnehmenden durch den Blick von außen bei ihren Überlegungen zur weiteren Entwicklung einer wissenschaftlichen Karriere zu begleiten sowie sie hinsichtlich einer Drittmittelstrategie zu beraten.


Veranstaltungsort

Seminarzentrum D 2, Raum 1/Gruppenraum A, Bergheimer Straße 58, Eingang Fehrentzstraße


Termine

Mittwoch, 29.01.2020, 10:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag, 30.01.2020, 09:00 - 18:00 Uhr


Dozent(in)

Dr. Beate Scholz
Scholz CTC GmbH


Zielgruppe


Teilnehmerzahl

Max. 8 Personen

Gebühr

30 €

» Zur Anmeldung