» Zur Anmeldung

Logik und Argumentation

Das Seminar richtet sich an Promovierende und Postdocs, die sich im Umgang mit Argumenten schulen möchten. Der Ansatzpunkt des Seminars ist nicht die Rhetorik, sondern das Verständnis der logischen Grundlagen des Argumentierens. Logik als die Wissenschaft des gültigen Schlussfolgerns ist zwar für einen kompetenten Umgang mit Argumenten wichtig, in der Regel wird sie jedoch nur in mathematischen und philosophischen Studiengängen unterrichtet.
Ziel des Seminars ist es, einige leicht nachvollziehbare logische Prinzipien für wissenschaftliches Arbeiten fruchtbar zu machen. Die Teilnehmer lernen Techniken, die ihnen helfen, Stärken und Schwächen von Argumenten schnell zu erkennen, Argumente präzise auf den Punkt zu bringen und in komplexen Debatten den Überblick zu behalten.
Inhalte:
• Grundbegriffe der Logik (Gültigkeit und Schlüssigkeit von Argumenten),
• Induktive und deduktive Argumente,
• Unsachliche Argumente und Fehlschlüsse,
• Argumente aus Texten rekonstruieren,
• Tipps und Übungen zum schriftlichen Argumentieren,
• Tipps und Übungen zum mündlichen Argumentieren.
Lernziele: Die Teilnehmenden
• bringen Argumente präzise auf den Punkt (schriftlich und mündlich),
• erkennen schnell die Schwachstellen und Stärken in einer Argumentation,
• können Argumente auf ihre logische Struktur reduzieren,
• trainieren analytisches Denken.
Materialien: Es werden Übungsblätter sowie ein Skript mit zusätzlichen Übungen und Literaturhinweisen ausgegeben.


Veranstaltungsort

Seminarzentrum, Raum 2, Bergheimer Straße 58, Eingang Fehrentzstraße


Termine

Montag, 22.01.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
Dienstag, 23.01.2018, 09:00 - 17:00 Uhr


Dozent(in)

Sanja Dembic
Institut für Argumentationskompetenz


Zielgruppe


Teilnehmerzahl

Max. 15 Personen

Gebühr

30 €

» Zur Anmeldung